TCM Traditionelle Chinesische Medizin

Akupressur ist ein Teil aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und bewirkt, dass die Lebensenergie Qi wieder ungehindert im Körper fliessen kann. Das kann sie aber nur dann, wenn die beiden Energiekonzepte Yin und Yang in Harmonie sind.
Die Grundlage ist die ausgewogenheit der fünf Elemente,
  • Feuer, Erde, Wind, Wasser, Metall

welche sich immer gegenseitig beeinflussen und in Harmonie sein sollten.

In der heutigen Zeit ist es schwierig sich von allen negativen Einflüssen zu schützen, aber auch die Ernährung, die grosse Belastung am Arbeitsplatz, steuern ihren Teil dazu bei dass man schneller im Ungleichgesicht ist als man denkt.

Bei der Akupressur wird je nachdem sanfter Druck auf die Meridianpunkte gegeben oder in Kombination von Hitze und der Heilkraft des Beifusses die Meridianpunkte stimuliert

Moxen wirkt durchblutungsfördernd und hat wärmende Eigenschaften. Dadurch regt die Moxa-Therapie den Fluss der Lebensenergie Qi im Körper an und wirkt zudem gegen überschüssige Kälte im Organismus. Moxen ist ein werkvolles Heilswerkzeug, um Blockaden im Energiefluss zu lösen und die Lebensenergie Qi aufzufüllen.​​​​​​​

20191012

Die Merdiantherapie bei Schlafproblemen, Manien, Ängsten und Phobien

Die Merdiantherapie bei Schlafproblemen, Manien, Ängsten und Phobien

Die Behandlung der drei grossen Yin Gefässe verstärkt die Bewusstwerdung unserer Grundgefühle, sie macht emotionaler und gefühlsbetonter, man fühlt sich zufrieden, wohlig und entspannt.

Der Ren Mai, als Ozean aller Yin-Energie, bewirkt einen tiefen Zugang zu Gefühlen der Selbstakzeptanz und Selbstliebe.

Der Chong Mai stärkt, als Urgrossvater aller Leitbahnen, das authentische innere Selbst und verbindet mit der eigenen Schöpferkraft.

Der Yin Wei Mai gleicht alle Yin-Schichten aus und hilft, emotionale Wunden und
Traumen zu heilen.

Es ist das innere Haltenetz, das durch alle Übergangszeiten das Innere festigt.

Alle drei wirken heilend auf Verdauungs- oder Menstruationsstörungen, Depressionen, Atmungs- und Erkältungskrankheiten, Übererregtheit, Ängstlichkeit, Schlafstörungen, Brustenge, Melancholie, Neurosen u.a.

​​​​​​​

Die Meridiantherapie bei Depressions- und Burnoutsyndromen

Die Meridiantherapie bei Depressions- und Burnoutsyndromen

Die Behandlung der drei grossen Yang Meridiane Du Mai, Yang Vernetzungsgefäss und Gürtelgefäss (Dai Mai) bewirkt eine aufgerichtete Kraft des Yang, steigert Präsenz und Klarheit, steigert den Mut, den eigenen Weg zu gehen, hilft sich klarer abzugrenzen und bewirkt eine Ausdauer und Beharrlichkeit in all unseren Vorhaben. Depressionen, Müdigkeit, Lustlosigkeit auf der mentalen Ebene lichten sich, Rückenschmerzen, Ischialgien, Hüftbeschwerden und Regelbeschwerden auf der körperlichen Ebene verbessern sich
​​​​​​​

Die Meridiantherapie bei Traumas und Menstruations Beschwerden

Die Meridiantherapie bei Traumas und Mensruationssyndromen

Die Behandlung der drei grossen Yin Gefässe verstärkt die Bewusstwerdung unserer Grundgefühle, sie macht emotionaler und gefühlsbetonter, man fühlt sich zufrieden, wohlig und entspannt.

Der Ren Mai, als Ozean aller Yin-Energie, bewirkt einen tiefen Zugang zu Gefühlen der Selbstakzeptanz und Selbstliebe. Der Chong Mai stärkt, als Urgrossvater aller Leitbahnen, das authentische innere Selbst und verbindet mit der eigenen Schöpferkraft.
Der Yin Wei Mai gleicht alle Yin-Schichten aus und hilft, emotionale Wunden und Traumen zu heilen. Es ist das innere Haltenetz, das durch alle Übergangszeiten das Innere festigt.
​​​​​​​
Alle drei wirken heilend auf Verdauungs- oder Menstruationsstörungen, Depressionen, Atmungs- und Erkältungskrankheiten, Übererregtheit, Ängstlichkeit, Schlafstörungen, Brustenge, Melancholie, Neurosen u.a.

Die Meridiantherapie bei Disharmonien zwischen dem mentalen, emotionalen und physischen Körper

Die Qi Balance-Behandlung gleicht Disharmonien zwischen dem mentalen, emotionalen und physischen Körper aus.
​​​​​​​
Die Meridiane, auf denen die Akupunkturpunkte liegen, bilden eine Brücke zwischen Körper und Geist. Anstatt Symptome weg zu therapieren, hilft diese Behandlungsform, die Symptome als Zeichen zu deuten, um bestimmte Persönlichkeitsanteile weiterzuentwickeln und um seiner „Bestimmung“ im Leben näher zu kommen. Es werden psychosomatische Profile besprochen, die als Ursache für das Krankheitsgeschehen stehen können. Dadurch eröffnen sich bei sehr vielen Krankheiten und Leiden neue Perspektiven.